Fussball – Berichte aktuell

TV Oberndorf II – VFL Volkach II 1:1 (1:0)
Punktspiel: 29.09.19

 

Leider erschien der zugewiesene Schiedsrichter an diesem Spieltag nicht und man einigte sich mit dem Gegner das jemand aus Oberndorf pfeift.

Vielen Dank dafür an Dieter Interwies!

Den Schwung aus dem Grafenrheinfelder Spiel letzte Woche konnte unsere zweite Mannschaft mit in die Partie gegen Volkach nehmen und spielte ansehnlichen Fußball. Oberndorf ließ Ball und Gegner laufen und konnte sich so viele Chancen erspielen. Das Mittelfeld mit Stefan Wenzig und Florian Wegener arbeitete gut nach vorne und hinten mit und zeigte mit vielen Zweikämpfen hervorragenden Einsatz.  In der 28. Minute konnte Fabian Schesink einen Fehlpass der Volkacher Abwehr erlaufen und den Ball zum 1:0 im Netz des Gegners unterbringen.  So ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit machte Volkach dann mehr Druck und kam vermehrt zu Chancen die aber von unserem Torwart Oliver Burkard entschärft wurden. Oberndorf versuchte zu kontern und ließ eine Vielzahl von Chancen liegen, um den Deckel auf den Topf zu machen. Nach einem Fehlpass von Andreas Boy in der Abwehr nutzte Volkach die Einladung und machte den 1:1 Ausgleich.  Oberndorf versuchte noch das Spiel für sich zu entscheiden doch leider traf man das Tor nicht mehr.  Kurz vor Schluss wurde Tobias Rohr im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.

So blieb es beim 1:1 und man behielt einen Punkt in Oberndorf.

Tore:
1:0 Fabian Schesink

#01.10.19


TV Oberndorf –
SG Stadelschwarzach/Prichsenstadt 4:2 (3:2)

Punktspiel: 29.09.19

 

Sonntagnachmittag. 15Uhr. Zeit für Fußball. Das weiß jeder. Doch wer sich am 10ten Spieltag der Kreisklasse 2 in Schweinfurt um lediglich fünf Minuten verspätet hatte, sah zwei Tore weniger.

Es ging turbulent los, wobei Francis Jona in den ersten Sekunden seines Stürmerdaseins genau richtig stand und aus wenigen Metern den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Der Jubel war groß, doch hielt nicht lange an, da die Gäste, wenig beeindruckt vom Rückstand, einen Zahn zulegten. Die Hintermannschaft, die sich in den ersten Minuten erstmal selber finden und zuordnen musste, war sichtlich überrumpelt. Ab der 20ten Spielminute war man konsequent und rigoros, aber teilweise, das muss man leider sagen, zu hart am Werke. Leider fing man sich vor dieser Zeit schon zwei Treffer und musste einem Rückstand hinterherlaufen. Im aufkommenden Regen wurde der TVO immer stärker und wusste wie er seine Chancen in Treffer umzumünzen. Ein Distanzschuss von Andrew Eyntracks und ein Elfmeter von Wesley Sneijder fanden den Weg in die Maschen und so konnten die Hausherren das Spiel noch vor Ende der ersten Halbzeit in die richtige Bahn lenken. Psychologisch äußerst wertvoll!

Die Devise der zweiten Halbzeit war klar. Hinten sicher stehen und keinen Gegentreffer zulassen. Die Spielgemeinschaft aus Stadelschwarzach versuchte nun das Spiel zu machen, doch wurde häufig früh daran gehindert. Die Qualität der Partie litt wohl unter dem aufgestellten Defensivbollwerk, doch war das Ergebnis höchst erfolgreich. Über die außen rollten die Konter und nach feinem Pass von Fabian Rubey, der in der ersten Halbzeit auch den Elfmeter herausholte, ließ sich Gabby Omonfoman diese Möglichkeit nichtmehr nehmen und erzielte ebenfalls wieder Treffer am heutigen Tag. Zum Ende hin ließ man nichts anbrennen und zeigte sich trotz kleiner Zitterphasen alles in allem souverän. Was die Abwehr nicht unterbinden konnte, kratzte und faustete Keeper Eberlein von seinem Tor weg, wodurch es beim 4:2 und somit dem siebten Sieg in der laufenden Saison blieb.

Der TVO zeigt sich weiterhin siegreich und erfolgshungrig. Durch das gegenseitige Ausstechen der Konkurrenten gelang den Oberndorfern wieder der Sprung an die Tabellenspitze, wobei der TSV aus Heidenfeld ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Am Donnerstag rollt der Ball in der Hermann-Gräf-Allee wieder. Hier empfängt der TVO die SG aus Lindach und Kolitzheim, ehe es am Sonntag in Richtung Hutrasen zum Türkiyemspor SV-12 geht.

Tore:
1:0 Francis Jona (Vorlage: Christoph Holzheid)
2:2 Daniel Endres (Vorlage: Harald Kötzner)
3:2 Daniel Schneider (Vorlage: Fabian Rubey)
4:2 Gabriel Omonfoman (Vorlage: Fabian Rubey)


Bilder: © E.Ehrmann

#01.10.19


TSV Grafenrheinfeld – TV Oberndorf 3:3 (1:3)
Punktspiel: 22.09.19

 

Ein weiteres interessantes Auswärtsspiel erwartete den TV Oberndorf am vergangenen Sonntag. Der in der Saison bisher strauchelnde TSV Grafenrheinfeld war heiß und legte mit aggressiven Pressing und Tempofußball los.

Davon sichtlich überrascht musste sich der TV Oberndorf erstmal fangen und hatte größte Not ins Spiel zu finden. Ähnlich wie letzte Woche in Brünnau hatte der TVO aber die richtige Antwort parat und setzte auf schnellen Konterfußball. Gabriel Omonfoman wirbelte über die linke Seite, ließ seine Gegenspieler alt aussehen und brach immer wieder durch die Abwehrreihen. Sein Engagement wurde zum Glück belohnt und oberndorfs Neuzugang traf gleich zweimal, was standardmäßig mit Flick-Flack Jubel gefeiert wurde. Ein offener Schlagabtausch folgte, bei dem der TSV zwar mehr Spielanteile besaß, jedoch der TVO die bessern Torchancen generiete. Nach einem verdeckten Fernschuss, der zum Anschlusstreffer führte, konnte der alte Torabstand durch den fleißigen Holzheid, der laut Fangesängen wohl ein „schöner Bub“ sei, wieder hergestellt werden. In Rafeld war also ganz schön was los und es sollte auch nach der Halbzeit nicht langweilig werden. Die Spieler des TSV, die möglicherweise während der Halbzeitansprache rohes Fleisch aßen, erwischten einen super Start in den zweiten Durchgang und ließen dem TVO kaum Luft zu atmen. Immer wieder liefen sie an und egalisierten zügig den Rückstand. Ein spannendes Spiel nahm so seinen Lauf und wurde leider durch jede Menge Ruppigkeit unterbrochen. Gut und gerne hätte es drei rote Karten geben können, jedoch blieb die Partie ohne Platzverweis. In der letzten Sekunde hatte der TVO sogar noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, musste sich aber mit einem Lattentreffer und dem anschließenden Schlusspfiff zufrieden geben.

Unterm Strich muss man, obwohl man die zwei Tore Führung hergab, auf Grund der zweiten Spielhälfte zufrieden mit der Punkteteilung sein. Dem TVO wurden Schwächen im Spielaufbau offenbart und man hat an diversen Stellen Arbeit zu leisten.

In der kommenden Woche empfängt der TV Oberndorf die (SG) DJK Stadelschwarzach. Auch diese sind in einer ähnlichen Tabellensituation wie der TSV und spätestens jetzt ist auch hier höchste Vorsicht geboten.

Tore:
0:1 Gabriel Omonfoman (Vorlage: Christoph Holzheid)
0:2 Gabriel Omonfoman (Vorlage: Christoph Holzheid)
1:3 Christoph Holzheid


Bilder © E. Ehrmann

#24.09.19


SC Brünnau – TV Oberndorf 1:4 (0:2)
Punktspiel: 14.09.19

 

Schon am Samstag wurde der achte Spieltag der Kreisklasse eröffnet und es ging heiß her.  Die Hausherren aus Brünnau legten los wie die Feuerwehr und setzten die Oberndorfer in den ersten Minuten mit ihrem enormen Pressing stark unter Druck.

Schon früh brach Hektik aus, was sich durch die gesamte Anfangsphase ziehen sollte. Doch die richtige Antwort sollte nicht lange auf sich warten. Die aufgerückten Hausherren mussten mit ansehen wie Luca Firsching die Außenbahn zur Rennstrecke verwandelte und anschließend den Ball scharf in die Mitte brachte. Einen oberndorfer Abnehmer gab es keinen, jedoch landete das Runde nach einer misslungenen Abwehraktion doch im Eckigen. Die Gemüter erhitzten sich im weiteren Verlauf, wodurch die Anzahl an Freistößen und Spielunterbrechungen stieg. Daraus konnte der TV Oberndorf deutlich erfolgreicher Profit schlagen und Daniel Endres versenkte aus circa 25 Metern einen sehenswerten, direkten Freistoß, der erstmal für Sicherheit sorgte. Durch Christoph Holzheid, der an diesem Tage als ungewohnter Edeljoker im Einsatz war, erhöhte der TV Oberndorf die Führung und ließ durch den Kopfballtreffer von Gabi Omonfoman keine Zweifel mehr am Sieger aufkommen. Auch der späte Ehrentreffer änderte nichts an der alles in allem guten Leistung der Mannschaft. Man konnte sich in einem ruppigen Spiel deutlich wehren und kämpfte bis der Schlusspfiff ertönte. Fußballerisch erhoffte man sich zwar einen besseren Auftritt, jedoch war an diesem Tag nicht mehr drin.

Mit dem Sieg festigt der TV Oberndorf seinen Platz in der Aufstiegszone und reitet weiterhin auf der Welle des Erfolgs. Mit Francis Jona feiert der TVO einen weiteren Debütant in den eigenen Reihen. Auch er ist top motiviert und heiß auf den weiteren Verlauf der Saison.

Nächste Woche ist die Windhagen Elf, am gewohnten Sonntagnachmittag, zu Gast in Grafenrheinfeld und hofft auf weitere Punkte.

Tore:
0:1 Eigentor (Vorlage: Luca Firsching)
0:2 Daniel Endres (Vorlage: Gabriel Omonfoman)
0:3 Christoph Holzheid (Vorlage: Gabriel Omonfoman)
0:4 Gabriel Omonfoman (Vorlage: Daniel Schneider)

#16.09.19


TV Oberndorf – TSV Geiselwind 3:1 (2:1)
Punktspiel: 08.09.19

 

Am Freitag begann die Oberndorfer Jubiläumskirchweih und nahm auf dem Sportgelände des TVO festlich ihren Lauf. Traditioneller Weise fand am Sonntag auch ein Kirchweihheimspiel statt und das gegen den TSV Geiselwind.

Die ruppigen und zweikampfstarken Gäste erwischten einen schlechten Start und mussten früh einen 2:0 Rückstand hinterherlaufen. Zuerst war es Christoph Holzheid, dem in diesem Moment wohl auch niemand angreifen wollte. Dessen Sonntagsflanke wurde immer länger, bis der Ball schließlich im Tor zappelte. Dann war es Daniel Endres, der aus halb linker Freistoßposition den Ball scharf in den 16er schlug. Nach unerklärlicher, aber vor Allem missglückter Fußabwehr des Gästekeepers fand auch diese Flanke den Weg ins Tor. Durch die frühe Führung und den vermeintlichen bevorstehenden deutlichen Sieg, schaltete der TVO einen Gang zurück. Das nutzten die Gäste aus und kamen tatsächlich nochmal ran. Nach dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause nahm der TSV das Heft in die Hand und startete eine deutliche Pressing-Phase. Glücklicherweise blieb ihnen der Ausgleichstreffer verwehrt und der TVO kam zurück. Man suchte häufig mit langen Pässen einen aussichtsreichen Weg in die Spitze und fand dank Neuzugang Gabriel Omonfoman einen Abnehmer. In seinem ersten Einsatz für den TV Oberndorf traf er, baute die Führung zum 3:1 aus und setzte den Deckel auf die Partie. Danach passierte nicht mehr viel und der Sieg wurde souverän eingefahren.

Gründe zum Feiern gab es also mehrere. Einerseits natürlich der Kirchweihsieg, dann der Treffer von Gabi in seinem Eröffnungsspiel und schließlich die Tabellenführung, da sich die Konkurrenz im direkten Duell messen musste.

Weiter geht es nächste Woche schon am Samstag um 16Uhr. Der TV Oberndorf gastiert gegen den SC Brünnau, der in letzter Zeit ebenfalls nur gute Resultate vorweisen kann.

Tore:
1:0 Christoph Holzheid (Vorlage: Fabian Rubey)
2:0 Daniel Endres (Vorlage: Gabriel Omonfoman)
3:0 Gabriel Omonfoman (Vorlage: Daniel Esquibel)

#11.09.19


TV Oberndorf II –
SG Waigolshausen/Teilheim/Hergols. II 0:4 (0:2)

Punktspiel: 01.09.19

 

Die erneut stark geschwächte Reservemannschaft des TVOs musste am Sonntag zuhause gegen den Mitfavoriten (SG) Waigolshausen/Teilheim/Hergolshausen ran.

Archiv: Sept.’13

Die TVO Abwehr stand zu Beginn des Spiels gut und lies wenig Chancen zu. Ein fragwürdiger Elfmeter nach schnellausgeführtem Freistoß konnte zunächst von Stefan Döpfner gehalten werden, allerdings schaltete der Spielertrainer Stefan Ruhl schneller und verwandelte den Abpraller zum 0:1. Ein erneuter Standard führte zum 0:2. Eine von rechts getretene Ecke konnte durch zu passives verhalten der TVO Abwehr erneut durch den Spielertrainer per Kopf verwandelt werden. In der zweiten Halbzeit hätte der TVO durch eine gut rausgespielte 1 gegen 1 Situation durch Stefan Endres auf 1:2 verkürzen müssen, scheiterte allerdings am Schlussmann der SG. Auch Tobias Rohr hatte das 1:2 auf dem Fuß, verfehlter aber das Tor knapp. Am Ende fehlte der TVO-Reserve die Kraft und musste durch verletzungsbedingte- und taktische Wechsel noch das 0:3 und das 0:4 hinnehmen. Die 2. Mannschaft des TVOs bedankt sich bei den Alte Herren Spielern für die Unterstützung und hofft am Kirchweihspiel, kommenden Sonntag, auf 3 Punkte im Stadtderby gegen die DJK Schweinfurt 2.

#03.09.19


TV Oberndorf –
FC Röthlein/Schwebheim 6:0 (2:0)

Punktspiel: 01.09.19

 

Ein weiteres Heimspiel fand am sechsten Spieltag der Kreisklassensaison statt und der TV Oberdorf bat den ehemaligen Trainer Michel Keller zum Tanz. Der FC Röthlein/Schwebheim war zu Gast und aufgrund kurioser Ergebnisse in der laufenden Saison unberechenbar.

Beide Mannschaften begannen vorsichtig und tasteten sich zu Beginn ab. Früh musste der TVO zweimal verletzungsbedingt wechseln, was bei dem ein oder anderen ein ungutes Bauchgefühl hervorrief. Davon unbeeindruckt wurde der TV Oberndorf stärker und zeigte einen deutlichen Zug Richtung Tor. Nach der schwachen Chancenverwertung der Offensive in den letzten Spielen überließen diese wohl der Defensive am heutigen Tage das Tore schießen; zumindest am Anfang. Daniel Schneider und Alex Götz wurden jeweils einmal außer Acht gelassen und konnten sich so genug Freiraum für einen Torabschluss erkämpfen. Beide trafen aus kurzer Distanz und brachten den TVO auf die Siegerstraße. Auf der anderen Seite hatte die Spielgemeinschaft viele Ballbesitzphasen, jedoch ohne spürbaren Drang nach vorne. Alle vielversprechenden Vorstöße der Röthlein/Schwebheimer wurden nach Foulspiel der Hausherren und Verweigern der Vorteilsregel vom Schiedsrichter unterbunden.

In der zweiten Halbzeit ließ der TVO dann überhaupt nichts anbrennen und nutze die hochstehende Defensive der Gäste scharmlos aus. Zweimal ging es schnell über die außen, wo der eingelaufene Endres und  der lauernde Rubey jeweils einmal zur Stelle waren. Oberndorf wirkte allgemein frischer und fand schnell die richtigen Entscheidungen. Spielerisch war zum Ende hin eher wenig Gutes zu sehen, aber das solide Auftreten untermauerte die Führung. Zudem schnürte die Hintermannschaft der Röthlein/Schwebheimer zwei Geschenke und vertändelte, als jeweils letzter Mann, den Ball gleich doppelt. Zur Freude von Fabian Rubey, der energisch presste, die Bälle abluchste und somit einen Dreierpack perfekt machte. Kurz vor Ende musste der TVO einen Ehrentreffer aus deutlicher Abseitsposition hinnehmen; schade für die Statistik, aber irrelevant für den Ausgang der Partie.

Am folgendem Wochenende findet in Oberndorf die traditionelle Kirchweih statt. Von Freitag bis Montag wird hier einiges geboten, unter anderem auch das Spiel des TVO’s gegen Geiselwind am Sonntag. Um 16Uhr wird die Partie angepfiffen und man hofft anschließend den Abend mit weiteren Drei Punkten ausklingen zu lassen.

Tore:
1:0 Daniel Schneider (Vorlage: Daniel Esquibel)
2:0 Alex Götz (Vorlage: Julian Wittig)
3:0 Daniel Endres (Vorlage: Fabian Rubey)
4:0 Fabian Rubey (Vorlage: Daniel Schneider)
5:0 Fabian Rubey
6:0 Fabian Rubey


Bilder © E. Ehrmann

#02.09.19


TV Oberndorf – FC Fahr 1:1 (0:0)
Punktspiel: 28.08.19

 

Es sind wieder englische Wochen in den Schweinfurter Kreisklassen und der TV Oberndorf ist mittendrin. Nach dem ersten Topspiel am vergangenen Sonntag folgte am Mittwoch zu später Stunde ein weiteres Spitzenspiel.

Der FC Fahr war zu Gast, der sich im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams deutlich verstärkt hat. Der Beginn gehörte aber ganz klar dem TVO. Losgetreten von energischen Zweikämpfen im Mittelfeld, allen voran Daniel Esquibel, ergaben sich die ersten vielversprechenden Möglichkeiten. Doch auch hier zog sich der rote Faden der letzten Wochen, auf dem Abschlussschwäche steht, durch. Auf Biegen und Brechen konnte der sonst sichere Stürmer Holzheid den Ball nicht über die Torlinie bringen und so musste man sich mit einer torlosen ersten Halbzeit zufrieden geben.

Auffallend war die Unkonzentriertheit im Aufbauspiel der beiden Mannschaften, was ebenfalls in der zweiten Halbzeit nicht weniger wurde. Der FC Fahr legte daraufhin einen deutlichen Zahn zu und ließ dem TVO wenig Luft zu atmen. Nach vielen vergeblichen Vorstößen, landete ein abgefälschter Ball dann doch in den Maschen von Daniel Eberlein. Der TVO Schlussmann konnte lange die Null bewahren und lenkte kurz davor einen strammen Volleyschuss aus kurzer Distanz beeindruckend an die Latte. Ein eher planloses Anrennen des TVO’s folgte und raubte beiden Teams an diesem schwülwarmen Abend die Kräfte. Der dünnen Spielerdecke geschuldet wurde kurz vor Schluss der Großmeister himself, Heiko W., eingewechselt. Die Schlussphase war nun endgültig eingeleitet und es wurde spannend. Dann zeigten die Spieler des TVO’s mit dem wohl besten Spielzug des Tages welches Potenzial in ihnen steckt. Gekrönt wurde das ganze mit dem erlösenden Ausgleichstreffer durch Daniel Endres. Ein Aufbäumen beider Mannschaften war noch zu sehen, doch am Spielstand änderte sich nichts mehr.

Unter dem Strich könnte man sagen, dass die erste Halbzeit dem TVO gehörte und die Zweite den Gästen aus Fahr. Einerseits sollte man schon lange in Führung gehen und das Spiel im Griff haben, andererseits muss man aufgrund der Spielentwicklung froh über das Unentschieden sein und von einem Punktgewinn reden.

Wie man es auch immer sehen möchte, am Ende des Tages präsentiert sich der TVO weiterhin auf Augenhöhe mit den zur Zeit besten Teams der Liga.

Weiter geht es am Sonntag um 15Uhr, endlich wieder zu gewohnten Zeiten, mit einem weiteren Heimspiel gegen den FC Röthlein/ Schwebheim.

Tore:
1:1 Daniel Endres (Vorlage: Luca Firsching)


Bilder © E. Ehrmann

#30.08.19


TSV Heidenfeld – TV Oberndorf 2:0 (1:0)
Punktspiel: 25.08.19

 

Vergangenen Sonntag gastierte der TV Oberndorf in Heidenfeld und trat zum Spitzenspiel an. Beide Teams verschenkten bisher keine Punkte und befanden sich auf den Tabellenplätzen eins und zwei. Der etablierte Kreisklassen-Primus gegen den Aufsteiger. Mit dieser Konstellation hatten wohl nicht allzu viele gerechnet. Durch teilweise kurzfristigen verletzungsbedingten Ausfällen und teils angeschlagener Mannschaft ging man leider nicht in Bestbesetzung in das Spiel. Die hochsommerlichen Temperaturen machten es ebenfalls schwer und so musste jeder Spieler an seine Grenzen gehen.

Eine fulminante Anfangsphase begann und nach wenigen Sekunden hätte der TVO in Führung gehen können. Vom Anstoß weg kombinierten sich Kötzner und Firsching durch die Abwehrreihe bis sie, wohl auch selber ein wenig überrascht, vor dem gegnerischen Tor standen. Firsching vergab knapp. Ein Duell auf Augenhöhe folgte, wobei man sich spielerisch nicht viel schenkte. In einem unachtsamen Moment erzielte der TSV, aus verdeckter Position und mit viel Präzision, mit dem ersten Schuss, den ersten Treffer. Die Heidenfelder zeigten im Anschluss mehr Zug zum Tor, deutliche Ballbesitzphasen und schnürte die Hintermannschaft teilweise ein. Der letzte entscheidende Pass wurde jedoch stets unterbunden oder fand keinen Mitspieler, weshalb Schlimmeres verhindert wurde. Anspielstationen waren aufgrund der kräftezerrenden Bedingungen meist Mangelware, weshalb man über wenige Stationen zum Ziel gelangen wollte. Für den TVO baten sich Möglichkeiten, die allesamt sehr vielversprechend waren. Der schlechten Chancenverwertung geschuldet, erzielten die Oberndorfer am heutigen Spieltag keine Treffer, obwohl zwei bis drei 100% Möglichkeiten gegeben waren. Da wäre mehr drin gewesen, vor Allem auch weil die Heidenfelder zwar mehrere, aber kaum gute Torabschlüsse hatten. In der Schlussphase warf man alles in die Waagschale um wenigstens noch einen Punkt zu holen, jedoch fing sich die aufgerückte Mannschaft den zweiten Treffer. Das war auch der Schlusspunkt in einer äußerst anstrengenden Partie. Jedoch bleibt nur wenig Zeit zum Verschnaufen, da eine englische Woche bevorsteht. Am Mittwoch (28.08) ist der FC Fahr zu Gast, auch dieses Team hat nach drei Spielen die maximale Ausbeute von neun Punkten. Am Sonntag empfängt der TVO den FC Röthlein/Schwebheim, der zuletzt deutliche Leistungssteigerungen vorzuweisen hat.


Bilder © E. Ehrmann

#26.08.19


TV Oberndorf II – SV Stammheim 5:6 (2:5)
Punktspiel: 15.08.19

 

Am Donnerstag war der SV Stammheim 2 bei unserer zweiten Mannschaft zu Gast. Nach der hohen Niederlage gegen Bergrheinfeld wollte Oberndorf wieder frei Aufspielen und die drei Punkte zu Hause lassen.

Archiv: August’13

Es begann wie es in Bergrheinfeld aufhörte und nach nur 10 Minuten lag Oberndorf mit 0:3 zurück. Dann wachte unsere Mannschaft so langsam auf und nach einem schönen Pass von Andreas Boy konnte Holger Endres den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Kurz danach legte Julian Wittig nach und verkürzte auf 2:3. Auf die nächsten zwei Tore musste man nicht lange warten. Leider waren sie für den SV Stammheim und zur Halbzeit stand es somit 2:5.

Nach der Pause spielte Oberndorf besser und konnte durch Marcel Neufeld nach Zuspiel von Florian Wegener auf 3:5 verkürzen. Nun versuchte Oberndorf alles um das Spiel zu drehen. Oliver Burkard war mit einer Entscheidung vom Schiedsrichter nicht einverstanden und bekam dafür die gelbe Karte und Stammheim einen indirekten Freistoß im 16er von Oberndorf den sie zum 3:6 nutzten. Zweimal traf Holger Endres noch zum 4:6 und 5:6 aber leider langte die Zeit nicht mehr um noch den Ausgleich zu machen.

Tore:
1:3 Holger Endres (Vorlage: Andreas Boy)
2:3 Julian Wittig
3:5 Marcel Neufeld (Vorlage: Florian Wegener)
4:6 Holger Endres
5:6 Holger Endres (Vorlage: Marcel Neufeld)

#21.08.19


TSV Bergrheinfeld II – TV Oberndorf II 10:1 (4:1)
Punktspiel: 11.08.19

 

Am 11.08.19 musste die zweite Mannschaft des TV Oberndorf zum TSV Bergrheinfeld 2. Absagen von 17 Spielern mussten beide Oberndorfer Mannschaften an diesem Wochenende verkraften. Dadurch mussten Spieler der zweiten Mannschaft in der ersten aushelfen. Glücklicherweise halfen mehrere Spieler der Senioren aus. 

Archiv: Oktober’18

Schon nach nur 20 Minuten stand es 4:0 für Bergrheinfeld. Kurz vor der Halbzeit konnte Holger Endres nach Zuspiel von Imad Heider den einzigen Treffer für Oberndorf erzielen.

Die zweite Hälfte startete wie die erste endete. Bergrheinfeld spielte Fußball und Oberndorf schaute zu und kassierte Tore fast im Minuten Takt.  Nach 90 Minuten stand es dann schließlich 10:1 für Bergrheinfeld.

Nach dieser Niederlage heißt es den Kopf wieder hoch zu nehmen und am Donnerstag zu Hause gegen Stammheim 2 ein besseres Spiel abzuliefern.

Vielen Dank an unsere Senioren für das aushelfen! 

Tore:
4:1 Holger Endres (Vorlage: Imad Heider)

#21.08.19


SG Lindach/Kolitzheim – TV Oberndorf 0:1 (0:1)
Punktspiel: 11.08.19

 

„Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.“ Getreu diesem Motto gewann der TV Oberndorf als Aufsteiger sein drittes Spiel in Folge und glänzt mit einer lupenreinen Statistik.

Archiv: Juli’2015

Das Spiel, das sich in der Anfangsphase deutlich in den Händen des TVO’s befand, hatte seine Höhen und Tiefen. Ähnlich wie der lindacher Fußballplatz. Die mitgereisten Fans sahen in den ersten 30 Minuten lauffreudige und mutige Oberndorfer, die sich immer wieder durch die gegnerischen Abwehrreihen mogelten. Zählbares konnte man aber nicht verbuchen und auch 100%ige Chancen blieben aus. Von hochsommerlichen Temperaturen begleitet fiel der TVO nach dieser “Power-Phase“ in ein kleines Tief und konnte keine spielerischen Akzente mehr setzen. Der Gegner wurde stärker und nutzte einfachste Ballverluste für ihr Konterspiel aus. Doch der TV Oberndorf hatte zum richtigen Zeitpunkt, die richtige Antwort. Harry Kötzner riss durch seinen Laufweg Lücken in die Hintermannschaft, die auch von Alex Götz erkannt und genutzt wurden. Mit einem gut getimten Steilpass bedient, nahm Kötzner den direkten Weg zum Tor und ließ sich die Chance nicht nehmen die Führung zu erzielen. Im weiteren Verlauf der Partie wurde es auf beiden Seiten einige Male brenzlich und vor Allem kurz vor der Halbzeit hatte der TV Oberndorf Glück, dass eigene Fehler nicht bestraft wurden.

In der zweiten Hälfte zeigte man sich wieder stärker, doch sah sich immer wieder schnell anrollenden Kontern der Lindacher ausgesetzt. Die einsatzgeschwächte Mannschaft des TVO’s lief in den letzten Minuten weitestgehend auf dem Zahnfleisch und musste auf 2te Mannschaftsspier zurückgreifen, die selbst schon 90min in den Knochen hatten. Nichts desto trotz kämpfte sich das Team zum verdienten Sieg und kann auf ein spielfreies Wochenende vorausblicken.

Eine kurze Ruhephase hilft Team und Trainerstab wohl sich zu regenerieren und neue Kräfte zu tanken, bevor es in entscheidende Wochen geht. Die Kontrahenten die sich bisher ebenfalls in sehr guter Form gezeigt haben warten, allen voran der TSV Heidenfeld bei dem der TVO am 25.08 als nächstes ran darf. Wer nicht so lange auf oberndorfer Fußball verzichten möchte, kann am 15.08 das Heimspiel der 2ten Mannschaft verfolgen. Um 16Uhr treten diese gegen den SV Stammheim 2 an.

Tore:
0:1 Harald Kötzner (Vorlage: Alex Götz)

#12.08.19


TV Oberndorf II- SG Sömmersdorf/Obbach/Geldersheim II 3:2 (1:1)
Punktspiel: 04.08.19

 

Erstes Heimspiel für die zweite Mannschaft des TVO in der noch jungen Saison gegen einen Gegner, gegen den man in der Vergangenheit zwar öfter sehr gut aussah, sich diesmal aber wenig bis überhaupt nichts ausrechnete. So könnte man sich nach dem Spiel über die frisch ausgehandelten Siegermaßen und die 3 Punkte noch mehr freuen.

Man versuchte von Anfang an defensiv gut zu stehen und an die Leistung vom Garstadt Spiel anzuknöpfen. Dies gelang auch ganz gut, bis die Passionsspieldörfler die Oberndorfer Hintermannschaft beim kollektiven sonnenbaden im eigenen Sechzehner erwischten und nach einem Eckball und zwei gewonnen Kopfbällen im Strafraum zum 1:0 einnetzten. Oliver Burkard war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte das Spielgerät aber nur noch an den Innenpfosten lenken um von dort anschließend ins Tor zu fallen. Am Ausgleich war dann Nils „Sprintmaschine“ Herbert maßgeblich beteiligt. Nachdem er auf der rechten Seite einem Ball aus dem Mittelfeld nachspurtete und vom Gegenspieler nur noch durch Foulspiel gebremst werden konnte. Usain Bolt fällt nach dieser Szene beruhigt in sein Sofa, öffnet eine Cola und freut sich, dass Nils Herbert nie für den 100m Sprint entdeckt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte dann Florian Wegener flach in die Mitte. Der Torhüter legte sich schon, beim anlaufen des Schützen, in seine rechte Ecke.  In der Folge verflachte das Spiel zusehends und fand nun hauptsächlich im Mittelfeld statt. Bis in der 45. Minute ein langer Ball die Oberndorfer Hintermannschaft aushebelte und ein Spieler vollkommen frei auf Oliver Burkard zu laufen konnte, der durch einen technischen Mängel bei der Ballmitnahme sich selbst die Chance nahm und Oliver die nötige Zeit gab, um sich richtig zu platzieren, um das eins gegen eins doch noch für sich zu entscheiden.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste abermals den besseren Start und gingen in der 58. Minute erneut in Führung. Dem ging aber eine klare Abseitsstellung voraus, die der Schiedsrichter nicht erkannte. Der erneute Ausgleich fiel dann aus dem nichts. Kastriot Peci wurde am rechten Flügel freigespielt, ging die Linie entlang und brachte den Ball scharf und halbhoch in den Fünfmeterraum, dort musste Rico Schneider nur noch den Fuß hinhalten und einschieben. Dem 3:2 ging ein zu kurz geratener Klärungsversuch der SG‘ler voraus, den Andreas Boy in der gegnerischen Hälfte aufnahm und den Ball dann quer auf Florian Wegener legte. Der fand die Lücke in der Abwehr und Kastriot Peci erzielte den Siegtreffer.

Was positiv für den restlichen Saisonverlauf stimmt, dass die Mannschaft erneut viel Moral zeigte und zweimal einen Rückstand aufholte. Aber auch, dass man konditionell ebenbürtig, wenn nicht sogar besser als der Gegner war.

Tore:
1:1 Florian Wegener (Vorlage: Nils Herbert)
2:2 Rico Schneider (Vorlage: Kastriot Peci)
3:2 Kastriot Peci (Vorlage: Florian Wegener)


Bilder: © E. Ehrmann

#07.08.19


TV Oberndorf – SG Rimbach/Lülsfeld 4:0 (0:0)
Punktspiel: 04.08.19

 

Mit breiter Brust und scheinbar dem Aufschwung der letzten Saison startete der TV Oberndorf in das erste Heimspiel der Saison. Eine spannende erste Halbzeit sollte beginnen, bei der vor Allem viel Kampf und Leidenschaft auf beiden Seiten zu sehen war.

Den Gästen gelangen häufig gute Vorstöße, doch kamen diese weder konsequent, noch erfolgreich vors Tor. Bärenstarke Zweikampfwerte des TVO untermauerten die Stabilität der Hintermannschaft und bildeten das Fundament für den kontrollierten Aufbau. Sehenswert ging es dann für den TVO nach vorne und man erspielte sich zahlreiche Großchancen. Etwas zählbares sprang dabei aber lange nicht heraus und die Offensive biss sich förmlich die Zähne am gegnerischen Torwart aus. Dieser rettete sein Team noch in die Halbzeitpause, doch auch der komplizierteste Knoten platzt irgendwann.

Das wusste auch Christoph Holzheid der kurz nach Wiederanpfiff, durch Vorarbeit von Harry Kötzner, vom Elfmeterpunkt antreten durfte. Nach dem erfolgreichen Verwandeln war die Freude groß und das Momentum in gelb und blau gefärbt. Schnell konnte man den zweiten Treffer nachlegen und so Ruhe ins Spiel bringen. Die SG warf nun alles in die Waagschale und riskierte viel. Routiniert nutze der TVO diese Spielsituation zum Kontern aus und nach sehenswerter Vorarbeit von Domi Gläser, musste Holzi 9 nur noch den Fuß hinhalten. Damit schnürte er einen lupenreinen Hattrick, und ließ alle Zweifel am Sieg im Keim ersticken. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann Luca Firsching. Der Unruhestifter jeder Verteidigungsreihe war wiedermal viel unterwegs, doch bis zu diesem Zeitpunkt allzu unglücklich vor der Tor. Kurz vor Schluss gelang ihm doch sein eigener Treffer.Für den TVO ist das ein Bilderbuchstart in die neue Saison.

Mit zwei deutlichen und auch nicht unverdienten Siegen präsentiert man sich in äußerst guter Verfassung. Kurzzeitig grüßt der TVO sogar von der Tabellenspitze, obwohl man selbstverständlich nach zwei Spielen die Kirche im Dorf lassen möchte. Nächste Woche, am 11.08. um 15Uhr erwartet den TVO ein Auswärtsspiel in Lindach. Der TVO freut sich auch hier wieder über jeden mitgereisten Fan und Unterstützer.

Tore:
1:0 Christoph Holzheid (Vorlage:  Harald Kötzner)
2:0 Christoph Holzheid (Vorlage: Fabian Rubey)
3:0 Christoph Holzheid (Vorlage: Dominik Gläser)
4:0 Luca Firsching (Vorlage: Daniel Endres)


Bilder: © E. Ehrmann

#06.08.19


FC Garstadt – TV Oberndorf II 5:2 (4:0)
Punktspiel: 27.07.19

 

Erstes Rundenspiel, erste Niederlage.
Aber Niederlagen kennt die Reiher-Elf ja aus der letzten Saison.

Viel vorwerfen kann man sich eigentlich nicht, lediglich dass man den Garstädtern in der ersten Halbzeit drei Geschenke gemacht hat. Vielleicht stand da der ein oder andere Spieler gedanklich schon am Weinstand des örtlichen Weinfestes an.So dauerte es auch die erste Viertelstunde, bis man sich in allen Mannschaftsteilen zurecht fand und die erste Garstädter Druckphase überstand. In der 19. Minute war es dann dennoch soweit. Ein langer Ball aus der Garstädter Hintermannschaft, Daniel T. und Marcel R. sind sich uneins, nach dem Motto, nimm du ihn, ich hab ihn sicher, legten sie dem Gegenspieler den Ball mustergültig vor. Oliver B. kann den ersten Versuch zwar noch parieren, beim Nachschuss aus 20 Metern ist aber auch er dann machtlos. In der Folge verstand es die Reiher-Elf geschickter zu verteidigen, sodass Garstadt zumeist mit langen Bällen agieren musste.  Garstadt erhöhte in der 43. Minute auf 2:0. Dem ging wohl ein Kommunikationsproblem zwischen Oliver B. und Daniel S. voraus. Kann mal passieren, wenn der eine von Jack-Cola spricht und der andere nur Bier versteht. Nur 2 Minuten später fiel dann das 3:0 durch einen Foulelfmeter den Oliver B. verursachte, bei dem er gefühlt ein Lichtjahr zu spät kam, keine Chance mehr auf den Ball hatte und den Stürmer klar erwischte. Zu allem Überfluss fielen die letzten beiden Tore auch noch in Unterzahl für den TVO, aufgrund einer Verletzungsbehandlung.

Zur Halbzeit wurde Stefan „Fußballgott“ W. eingewechselt, durch dessen Hereinnahme trat der TVO jetzt auch offensiv mehr in Erscheinung und nahm nun mehr am Spiel teil. Leider saß der erste ernstzunehmende Angriff der Garstädter in der 2. Halbzeit zum 4:0. Spätestens ab jetzt schlug die Zeit der TVO‘ler, die nun an die kämpferische und läuferische Grenze gingen.Stichwort: Halbzeit-WittigDer ersehnte Anschlusstreffer fiel dann schließlich in der 56. Minute. Ein von Daniel S. getretener Freistoß wurde geklärt, fiel ihm aber erneut auf die linke Klebe und so beförderte er das Spielgerät im zweiten Versuch in den gegnerischen Sechzehner. Dort angekommen avancierte sich der Ball zu einer Flipperkugel bis sie bei Julian W. ankam. Dieser nahm sich ein Herz und zimmerte den Ball trocken in die Maschen. Nur 8 Minuten später setzte sich Fabian S. robust im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler auf dem linken Flügel durch und war anschließend nur noch durch ein Foulspiel zu bremsen.Elfmeter, Holger „Kugelblitz“ E. trat an … 4:2. Den Schlusspunkt setzte aber Garstadt in der 78. Minute durch einen Konter zum 5:2. Von diesem Treffer konnte sich der TVO nicht mehr erholen. Die Messe war quasi gelesen.-Fast-In der 85. Minute, Daniel S. grätscht am eigenen Sechzehner, jeder weiß was nun passiert. Der Schiedsrichter hat überhaupt keine andere Wahl als Rot zu geben.

Aber hey, einer musste ja nen Tisch auf dem hiesigen Weinfest reservieren. 🤷🏼‍♂️ Aber nicht verzagen! Weiter hinten in der Tabelle zu stehen ist uns ja bekannt.

Tore:
4:1 Julian Wittig (Vorlage: Daniel Schneider)
4:2 Holger Endres (Vorlage: Fabian Schesink)

#05.08.19


TSV Gochsheim II – TV Oberndorf 0:4 (0:1)
Punktspiel: 28.07.19

 

Was für ein Saisonauftakt für die erste Mannschaft des TV Oberndorfs. Als Aufsteiger in die Kreisklasse zeigte man sich am vergangenen Sonntag souverän und konnte die zweite Gochsheimer Mannschaft, die letztes Jahr einen beachtlichen vierten Platz in der Liga belegte, besiegen.

Der TVO startete spielerisch, ähnlich wie in der letzten Saison, stark und versuchte früh dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Die kämpferischen Gochsheimer ließen das natürlich nicht einfach über sich ergehen und wehrten sich vehement, jedoch fanden sie weder ein Mittel gegen die oberndorfer Angriffe, noch ins Spiel. Bis zur 38 Minute dauerte es bis man die Früchte seiner Arbeit ernten konnte. Nach minutenlangem Gewusel im 16er fasste sich Harry Kötzner ein Herz und versenkte durch einen Distanzschuss, an allen Beinen vorbei, zum ersten Treffer in der beginnenden Saison. Dieser sollte auch bis zur Halbzeit der einzige bleiben, wobei man durch einen verschossenen Elfmeter und zwei Großchancen auch höher führen sollte. In der Hoffnung, das sich das Auslassen der Chancen nicht rächt, startete man in die zweite Halbzeit. Ein anfänglicher Motivationsschub der Gochsheimer war zu spüren, die durch Umstellen der Formation Leben in ihr Spiel hauchen wollten. Die aufkeimende Flamme wurde vom TV Oberndorf erst im Zaum gehalten und schließlich zehn Minuten nach Wiederanpfiff im Keim erstickt. Fabian Rubey machte sich über die Außenbahn auf die Reise und netzte zum zweiten Treffer des Tages ein. Von diesem Zeitpunkt an spielte der TVO ruhig und abgeklärt. Man musste selber nicht agieren, und zeigte sich auch hier in Bestform. Die Defensivreihen erlangen zunehmend Sicherheit und knüpfen an vergangene Leistung an. Durch schnelle Konter gegen eine hochstehende gochsheimer Hintermannschaft spielte man sich weitere Chancen heraus und konnte durch zwei Treffer von Luca Firsching endgültig den Deckel drauf setzen. Auch in der Höhe des Sieges verdient, fährt der TVO wichtige erste Punkte in der Saison ein und setzt sein Ausrufezeichen. Jetzt gilt es den Aufschwung in die kommenden Partien mitzunehmen und sich mit beiden Beinen und festem Stand in der Klasse zu etablieren.

Kommender Gegner, im ersten Heimspiel, wird die für uns unbekannte SG aus Rimbach und Lülsfeld sein. Anpfiff ist dann wieder wie gewohnt um 15.00Uhr im Klärwerkstadion.

Tore:
0:1 Harald Kötzner (Vorlage: Daniel Endres
0:2 Fabian Rubey (Vorlage: Christoph Holzheid)
0:3 Luca Firsching (Vorlage: Fabian Rubey)
0:4 Luca Firsching (Vorlage: Christoph Holzheid)


Bilder E. Ehrmann

#30.07.19

seit über 150 Jahren