Alle Beiträge von Daniel Endres

TSV Ettleben/Werneck II – TV Oberndorf II 4:3 (2:0) – Punktspiel: 24.03.19

Zum ersten Punktspiel antreten durfte unsere 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag in Ettleben. Die zahlreichen Zuschauer mussten nicht lange auf das erste Tor warten. Nach nur fünf Minuten Spielzeit gingen die Gastgeber in Führung. Oberndorf mit vielen Abspielfehlern und wenig Kampfgeist schaute den Hausherren beim Fußball spielen zu. Glück für Oberndorf das Ettleben ihre vielen Chancen nicht verwerten konnte und es lange beim Spielstand von 1:0 blieb. Kurz vor der Halbzeit dann viel Gewühl im Oberndorfer Strafraum. Fabian Schesink rutschte beim Versuch den Ball zu klären aus und der Ettlebener Gegenspieler nutzte die Chance den liegengebliebenen Ball ins Tor der Oberndorfer einzuschieben.

So ging es mit 2:0 in die Pause.

Mit drei frischen Spieler kam Oberndorf dann in die 2. Halbzeit musste aber erst nach einem sehr gut gespielten Konter der Gastgeber den dritten Gegentreffer hin nehmen. Dann wachte unsere zweite Mannschaft auf und Fabian Rubey erzielte mit einem Sonntagsschuss den 3:1 Anschluss Treffer. Nur eine Minute später erhöhte Ettleben auf 4:1. Oberndorf kämpfte nun ging besser in die Zweikämpfe und bekam so auch seine Möglichkeiten. In der 71. Minute erzielte Kastriot Peci per Freistoß dann das 4:2 und in der 82. Minute durch einen platzierten Schuss das 4:3. Kurz vor Schluss hatte Florian Wegener noch die Möglichkeit per Kopf das 4:4 zu machen doch der Ball ging knapp über das Tor. Ein Unentschieden und ein Punkt wären nach der guten zweiten Hälfte verdient gewesen.

#26.03.2019

KEGELN: Gutes Mannschaftsergebnis auf schwerer Bahn

Am vorletzten Spieltag der Verbandsliga Franken West waren die TVO Kegler im Stadtderby beim DJK/Glück Auf Schweinfurt zu Gast. Auf der schwer zu spielenden Bahn bei der FTS haben sich schon so manche Mannschaften in dieser Saison sehr schwer getan. Und so fuhr man mit einem gewissen Respekt an die Maibacher Höhe. Und gleich im Startpaar war dies zu merken. Andre Neufeld hatte Schwierigkeiten mit dem Bahnbelag, kam daher lediglich auf 369 Holz. Sein Startpartner Daniel Endres konnte die Kugel kaum halte, erreichte aber relativ unbeeindruckt davon eine starke Leistung von 428 Holz. Das Mittelpaar Christoph Fink und Martin Herr hatten immer wieder Schwankungen in ihren Durchgängen, kämpften sich aber beide letztendlich über die 400er-Marke. Wegen der schwächelnden Gegenspieler konnte man sich dadurch bereits einen gewissen Vorsprung herausgespielt. Holger Endres und der angeschlagene Michael Brand bildeten das Schlusspaar. Michael musste nach den ersten 50 Wurf letztendlich verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Ersatzspieler Gerhard Füßer und kratzte mit seinen 199 Holz an einer roten Zahl. Holger Endres fühlte sich richtig wohl und erreichte die Tagesbestleistung von herausragenden 458 Holz. Insgesamt also mit 2429 Holz auf der Bahn ein tolles Mannschaftsergebnis. Somit setzt sich die Mannschaft vor dem letzten Kampf am nächsten Samstag auf dem dritten Tabellenplatz fest.

KEGELN: Wichtiger Heimsieg gegen SV Lauscha

Am vergangenen Samstag mussten die Kegler ein Heimspiel gegen den SV Lauscha bestreiten. Die Tabellensituation am 16. Spieltag war interessant, da der tabellenfünfte TVO mit Platz 4 und 3 punktgleich war. Aber auch die beiden Mannschaften hinter dem TVO lauerten mit nur zwei Punkten Rückstand. So hätte das Team mit einer Niederlage auf Platz 7 abrutschen können. Jedoch war die Ausgangssituation günstig. Lauscha konnte bislang noch nie in Oberndorf punkten. Zudem hatten die TVOler wegen einer herben Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen.

Der Startmann von Lauscha begann unerwartet stark und erzielte mit seinen 419 Holz gegen den schwankenden Christoph Fink (408) einen kleinen Vorsprung. Doch die darauffolgenden Spieler von Lauscha kamen mit der Bahn nicht zurecht und schwächelten. Auf Seiten des TVO dagegen trumpfte Martin Herr mit starken 444 Holz und Michael Brand mit 428 Holz richtig auf. Nach einer mäßigen Leistung von Andre Neufeld überragte aber Daniel Endres mit der Tagesbestleistung von 458 Holz das Spielgeschehen. Und dies trotz unmittelbar vorheriger 90 Minuten Fußball in den Knochen. Hierdurch war der Vorsprung zu deutlich ausgebaut, als dass der Schlussmann von Lauscha noch etwas hätte ausrichten können. Holger Endres brachte den Sieg mit einer ebenfalls guten Leistung von 426 Holz sicher nach Hause. So konnte ein wichtiges Match mit einem starken Mannschaftsergebnis von 2544 Holz und nennenswerten Einzelleistungen gewonnen werden, wodurch ein Abrutschen ins untere Drittel gebannt war. Derzeit belegt der TVO 1 mit 16:12 Punkten den 4. Tabellenplatz. Zwei Spieltage stehen noch aus und voraussichtlich kann ein Platz unter den ersten 4 Teams gehalten werden.

KEGELN: Sieg gegen den Tabellenführer

Und wieder hat es sich bewahrheitet, die TVO Bahn war schon für so manches starkes Team ein unüberwindbares Hindernis. Wie auch am vergangenen Samstag, als der aktuelle Tabellenführer der Verbandsliga Franken West in Oberndorf zu Gast war. Erst eine Niederlage hatte der 1. FC Lichtenfels bis dahin zu verzeichnen. Startspieler Christoph Fink zeigte zu Beginn Konzentrationsschwächen, fing sich aber auf der zweiten Bahn und konnte noch 4 Holz gegen seinen Gegner herausholen. Daniel Endres war gewohnt stark, erspielte mit seinen 441 Holz wieder ein super Ergebnis und baute den Vorsprung aus. Andre Neufeld und Martin Herr blieben solide. Anschließend bewies Daniel Eberlein seine ganze Qualität und brachte es mit stolzen 449 Holz auf die beste Leistung unter den TVO-Spielern. Der Abstand zu Lichtenfels war somit vor dem letzten Durchgang auf 61 Holz gestiegen. Schlussspieler Holger Endres musste das Ergebnis nur noch innerhalb des erkämpften Polsters halten. Doch es war klar, dass der Schlussmann von Lichtenfels, Werner Stäblein, nicht zu unterschätzen war. Und der legte los wie die Feuerwehr. Holger hingegen zeigte Nerven, sodass das Plus zwischenzeitlich auf magere 17 Holz geschmolzen war. Äußerst spannend erwiesen sich die letzten Würfe. Ein Sieg der Gäste wurde immer wahrscheinlicher. Doch ein verpatzter Anschub von Stäblein und der erlösende Neuner von Holger brachte den Sieg (Endergebnis 2549 zu 2522). Da half auch die herausragende Tagesbestleistung von 466 Holz durch Stäblein nichts. Sichtlich erleichtert gratulierten sich die TVOler und feierten im Anschluss das tolle Mannschaftsergebnis (alle Spieler kamen über die 400er-Marke) und den Sieg bis spät in die Nacht.

In der Tabelle ist man jetzt wieder auf Platz 3 gerückt. Nun ist vorerst (wegen einer Spielverlegung und spielfreien Wochenenden) bis zum 16.02. Pause. Dann geht es gegen den SKK Gerolzhofen.

SG DJK Obereuerheim/Dürrfeld – TV Oberndorf 2:2 (0:0) / Punktspiel: 04.11.18

Spitzenspiel in der A-Klasse Schweinfurt 2. Vier Tore, drei Platzverweise und eine fulminante Schlussphase. Der TVO wollte Revanche für die bittere Niederlage der Hinrunde und im Rennen um die Tabellenspitze zählte nur ein Sieg.

SG DJK Obereuerheim/Dürrfeld – TV Oberndorf 2:2 (0:0) / Punktspiel: 04.11.18 weiterlesen