Erstes Heimspiel

4 Auswärtsspiele in Folge und 4:4 Punkte. Das ist die Bilanz der Oberndorfer Faustballer in dieser Saison. Am Samstag um 16 Uhr kommt es in der Georg-Wichtermann-Halle nun zum ersten Heimspiel gegen den TV Waibstadt. Die Kraichgauer schlagen sich recht beachtlich und stehen als Aufsteiger mit 6:4 Punkten auf Platz 3 der Tabelle. Beide Teams verloren am vergangenen Wochenende ihre Spiele, Waibstadt zuhause gegen Unterhaugstett und der TVO auswärts gegen Vaihingen/Enz. Beim TVO steht weiterhin ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Maximilian Lutz. Joachim Sagstetter: „Er hat diese Woche zwar schon wieder trainiert. Ob er spielen wird, entscheidet sich erst kurz vor dem Spiel.“ Alle anderen Spieler sind an Bord. Trotzdem muss das Team seine Leistung im Gegensatz zu letzter Woche steigern, um zu gewinnen. Nur mit einem Sieg kann sich der TVO in der vorderen Hälfte festsetzen.

TVO mit herbem Rückschlag in Vaihingen

TVO – TV Vaihingen Enz 2:5 (11:9, 11:13, 11:13, 11:7, 10:12, 9:11, 8:11)

Da Maximilian Lutz weiterhin mit einer Leistenverletzung ausfiel, brachte Trainer Joachim Sagstetter zu Beginn der Partie die gleiche Aufstellung wie in der vergangenen Woche,
also Oliver Bauer und Robin Göttert im Angriff, sowie Johann Habenstein und Florian Dworaczek in der Abwehr und Fabian Sagstetter auf der Zuspielposition.

TVO mit herbem Rückschlag in Vaihingen weiterlesen

Starker Gastgeber lässt TVO keine Chance

TSV Pfungstadt vs. TV SW-Oberndorf 5:0 (11:3, 11:7, 11:3, 11:6, 11:8)

Nach der Verletzung von Maximilian Lutz unter der Woche startete der TVO mit der dritten Anfangsformation in das dritte Spiel. Wie gewohnt fungierte Oliver Bauer vorne links im Hauptangriff. An seiner Seite agierte Robin Göttert vorne rechts, der für Lutz in die Startaufstellung rückte. Den Abwehrriegel bildeten Fabian Sagstetter, Florian Dworaczek und Johann Habenstein.

Starker Gastgeber lässt TVO keine Chance weiterlesen

Wiedersehen mit Jaro Jungclaussen

Am Samstag trifft der TVO auswärts auf den TV Vaihingen/Enz. Ein Wiedersehen gibt es hier mit Jaro Jungclaussen, der zur Hallensaison wieder zu seinem Heimatverein gewechselt ist. Kurios ist, dass er am Abend zuvor im Rahmen der Sportgala mit seinem früheren Team geehrt wird. Sportlich lief es für ihn in seinem neuen Verein noch nicht so gut. Lediglich ein gewonnenes Spiel gegen Stammheim bei drei Niederlagen steht zurzeit auf der Habenseite der Schwaben. Der TVO hingegen weist mit 4:2 Punkten ein positives Punktekonto auf und steht in der noch jungen Saison auf Platz 5 der Tabelle. Ziel des Teams ist es, sich mit einem Sieg im vorderen Tabellendrittel festzusetzen. Der TVO muss allerdings weiter auf Maximilian Lutz wegen einer Verletzung verzichten und so wird Robin Göttert vermutlich in der Startformation stehen. Alle anderen Spieler sind an Bord und wollen ihres dazu beitragen, um siegreich aus Schwaben zurückzukehren.

TVO beendet Mannheimer Hallenfluch

TVO : TV Käfertal 5:3 (11:8, 6:11, 11:7, 11:8, 7:11, 8:11, 11:8, 11:6)

In Spiel Nummer eins nach der Rückkehr von Weltmeister Fabian Sagstetter lief der der TVO gegen das Topteam aus Käfertal wieder mit altbewährter Aufstellung auf. Oliver Bauer agierte als Hauptangreifer, Maximilian Lutz agierte auf der defensiven vorne rechts Position, Fabian Sagstetter im Zuspiel und Johann Habenstein und Florian Dworaczek bildeten die Abwehr.

TVO beendet Mannheimer Hallenfluch weiterlesen

KEGELN: Zu Hause ungeschlagen

Am vergangenen Samstag (09.11.) war der 1. FC Lichtenfels in Oberndorf zu Gast. Die Oberfranken hatten mit bisher lediglich einem Sieg und vier Niederlagen keinen guten Saisonstart erwischt.

Der TVO 1 hingegen konnte seine Spiele zu Hause alle gewinnen. Und Daniel Endres als ungewohnter Startmann setzte sich sogleich gegen seinen Gegenspieler mit 431 zu 413 Holz durch, obwohl er wegen anderweitiger Verpflichtungen mächtig unter Zeitdruck stand. Auch Michael Brand (403 Holz) konnte im Anschluss den Vorsprung weiter ausbauen, auch wenn man vom ehemaligen Auswahlspieler grundsätzlich höhere Ergebnisse gewohnt ist. Der dritte Starter Christoph Fink hatte so seine Schwierigkeiten und unterlag mit 406 zu 408 Holz denkbar knapp seinem Gegner. Ganz anders der anschließende Andrè Neufeld, der nach zwischenzeitlichem Formtief endlich wieder mal eine solide Leistung von 408 Holz erkämpfte und sichtlich zufrieden war. Sein Gegner kam auf der TVO-Bahn überhaupt nicht zurecht (361 Holz) und so wurde das Polster an Plus größer. Der sonst so solide Martin Herr verlor stattdessen mit seinen 391 Holz gegenüber seinem Gegner (431 Holz) satte 40 Holz. Und wieder lag es an Schlussmann und Kapitän Holger Endres, den insgesamt rausgeholten Vorsprung von 40 Holz zu verteidigen. Mit Gegenschlussmann Werner Stäblein war ein sehr erfahrener und guter Kegler am Start, der durchaus 40 Holz aufholen kann. Doch auf Holger war wieder einmal Verlass. Er war mit seinen starken 437 Holz bester Spieler der Partie und unterstrich zudem, dass die Endres-Brüder derzeit die Mannschaft tragen. 10 zu 2 Punkte heißt somit die bisherige Bilanz des TVO und ein solider Platz 3 am 7. Spieltag.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die treuen Heimspielfans, die sich zunehmend an dem Kegelsport erfreuen, zur guten Stimmung beitragen und außerdem für kräftig Bierumsatz in der Gaststätte sorgen. Weiter so….

SG Rimbach/Lülsfeld – TV Oberndorf 3:0 (2:0) / Punktspiel: 03.11.19

Das letzte Spiel des Kalenderjahres 2019 stand vergangenen Sonntag an und man musste zum Auswärtsspiel nach Rimbach reisen. Das Hinspiel verlief zäh und es dauerte lange bis man die harte Nuss knackte, die Hintermannschaft überwinden konnte und am Ende des Tages deutlich besiegen konnte. Zumindest ähnlich sollte auch das Rückspiel verlaufen.

SG Rimbach/Lülsfeld – TV Oberndorf 3:0 (2:0) / Punktspiel: 03.11.19 weiterlesen

seit über 150 Jahren