FC Altstadt Schweinfurt – TV Oberndorf 0:8 (0:3) / Punktspiel: 14.04.19

In den schweinfurter Wehranlagen empfing der FC Altstadt am vergangenen Sonntag den TVO. Schon beim Aufwärmen trat das Heimteam wenig motiviert auf und schnell musste man feststellen, dass nur 10 Akteure der Altstadt auf dem Platz stehen.

Archiv: Oktober’18

Von der Anzahl der Spieler unbeeindruckt gab der TV Oberndorf von Beginn an 100% und überrumpelte die Hintermannschaft in den
Anfangsminuten mehrfach. Schnell konnte man zwei Treffer erzielen und stellte die Weichen für einen weiteren Sieg der Oberndorfer. Die Chancenverwertung wurde im weiteren Verlauf der Partie ein größerer Feind als die Altstädter selber und man musste sich schon fragen, ob die Oberndorfer im Training überhaupt Torschuss üben. Der im 16er geparkte Bus der Heimmannschaft machte dem TVO ebenfalls das Leben schwer und so konnte man äußerst selten frei zum Schuss kommen. Zum verzweifeln oft war ein Bein dazwischen, das Aussichtsreiches verhinderte. Begünstigt durch den wohl Ausweichtorwart der Altstadt wurde jedoch am Ende trotzdem ein äußerst ansehnliches Ergebnis erzielt und war in der Höhe auch gerecht. Ein Daniel Endres, der in der letzten halbe Stunde der Partie nochmal richtig aufzündete, und dem unter anderem ein direkter Freistoßtreffer gelang, zeigte wie einfach es sein konnte. Aber auch Jens Weigl gelang kurioses. Mit seinem ersten Ballkontakt überhaupt in der ersten Mannschaft des TV Oberndorfs, netzte er kurz nach seiner
Einwechslung zum zwischenzeitlichen 0:4 ein. Gnädig pfiff der Schiedsrichter dann auch überpünktlich ab und erlöste so die Heimmannschaft, den beschäftigungslosen TVO Keeper, aber auch die Zuschauer die sich deutlich wärmeres Wetter gewünscht hätten.

Während sich die Hambacher im Topspiel des Wochenendes gegen Sulzheim durchsetzen konnten, kamen die beiden Mannschaften im Euerheimer-Derby nicht über ein 0:0 hinaus. Nach 16 Spielen
befindet sich der TV Oberndorf nun hocherfreut mit 41 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Das direkte Aufeinandertreffen von Hambach und Obereuerheim/Dürrfeld am Ostermontag könnte wegweisend für den weiteren Spielbetrieb sein.

Rosig sieht er nun aus, der weitere Verlauf der Saison für den TV Oberndorf.

Tore:
0:1 Rico Esquibel (Vorlage: Daniel Endres)
0:2 Luca Firsching (Vorlage: Tobias Rohr)
0:3 Rico Esquibel (Vorlage: Daniel Endres)
0:4 Jens Weigel
0:5 Daniel Endres (Vorlage: Christoph Holzheid)
0:6 Christoph Holzheid (Vorlage: Daniel Schneider)
0:7 Eigentor (Vorlage: Daniel Endres)
0:8 Daniel Endres (Vorlage: Luca Firsching)

#17.04.19

TV Oberndorf – SV 1945 Untereuerheim 3:0 (2:0) / Punktspiel: 07.04.19

Bei optimalen Fußballwetter und strahlenden Sonnenschein empfing der TV Oberndorf den SV 1945 Untereuerheim auf dem überarbeiteten und sauber abgezeichneten Platz. Mit dem zähen Hinspiel im Hinterkopf stellte man sich auf einen unangenehmen und zweikampfstarken Gegner
ein.

Die Gäste traten, eventuell auch deren dünnen Personaldecke geschuldet, äußerst passiv auf und nahmen zu keiner Zeit das Heft selbst in die Hand. Der TVO hingegen wollte/musste ja bekanntlich punkten und setzte stets gute Akzente in der Spitze. Unglücklich vergab man jedoch zunächst viele
Chancen, was sich auch im weiteren Verlauf der Partie nicht änderte. Doch der Führungstreffer sollte dem TVO doch gelingen, denn nach einer Ecke landete der Ball bei Julian Wittig, der im 16er abschließen konnte. Den ersten Schuss geblockt, landete der Ball ein zweites Mal bei ihm und er
versenkte per Volleyschuss ins lange Eck. Die Reaktion der Gäste blieb aber nahezu aus, denn es schien als ob sie sich gar nicht dagegen wehren wollten. Sie betrieben teilweise, wohlgemerkt in Rückstand, Zeitspiel und so entwickelte sich das Spiel zu einem eher müden Sonntagskick.

Dennoch war der TVO weiter am Ackern und schraubte nach Strafraumstochern von Holzeid und Coolness von Friedrich den Spielstand auf 3:0 in die Höhe. Defensiv stand man zudem sicher und Keeper Eberlein kam maximal durch die sommerlichen Temperaturen ins Schwitzen.
Alles in allem ein ungefährdeter Sieg und weitere wichtige Punkte im Titelrennen.

Untereuerheim sparte sich heute die Kräfte auf und wird nach eigenen Angaben nächste Woche alles dafür tun, Punkte im Derby gegen Dorfnachbar Obereuerheim einzufahren. Umso besser wohl für den TVO,
der nächste Woche zeitgleich beim FC Altstadt Schweinfurt zu Gast sein wird. Dessen Kader ist seit jeher dünn besetzt, doch die übrig gebliebenen Fußballer haben dem TVO in der Vergangenheit schon öfters alles abverlangt.

Tore:
1:0 Julian Wittig (Vorlage: Daniel Endres)
2:0 Christoph Holzheid (Vorlage: Daniel Schneider)
3:0 Luca Firsching (Vorlage: Fabian Rubey)

#10.04.19

TV Oberndorf II – TSV Grafenrheinfeld II 4:2 (3:0) / Punktspiel: 07.04.19

Letzten Sonntag bestritt unsere zweite Mannschaft bei schönsten Frühlingswetter ihr erstes Punktspiel in diesem Jahr zu Hause. Gegen Grafenrheinfeld wollte die Reiher Elf den Schwung aus den vergangenen Spielen mitnehmen und den ersten Dreier einfahren.

Mit neuen Aufwärmprogramm geleitet von unserem 2. Kapitän Tobias Kraus bereitete man sich gut auf das Spiel vor. In der Kabine motivierte Trainer Timo Reiher die Mannschaft, gab taktische Anweisungen und forderte sie auf von Anfang an wach zu sein. Harald Kötzner der die zweite Mannschaft verstärkte spielte in der 9. Minute einen flach ausgeführten Freistoß in den gegnerischen Strafraum und Florian Wegener zirkelte den Ball am Torwart vorbei zum 1:0. Harald Kötzner erhöhte in der 12. Minute nach Zuspiel von Fabian Rubey zum 2:0. Grafenrheinfeld kam nun besser ins Spiel doch blieben sie entweder in der gut spielenden Oberndorfer Abwehr oder an Schlussmann Stefan Döpfner hängen. In der 38. Minute dann das 3:0 durch Fabian Schesink nach Zuspiel von Holger Endres. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Grafenrheinfeld kam besser aus der Pause und übernahm nun das Spiel und Oberndorf kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Dann kam es wie es kommen musste und ein missglückter Seitenwechsel von Kapitän Andreas Boy der den wegen Krankheit ausgefallenen Andreas Lorenz als Libero ersetzte führte zu einen Eckball. Dieser wurde von den Gästen in der 57. Minute zum 3:1 Anschluss Treffer genutzt. Fabian Rubey wusste darauf aber eine gute Antwort und erzielte nach schönem Pass von Harald Kötzner und super Einzelleistung das 4:1 in der 59. Minute. Nils Herbert wurde dann für Fabian Rubey eingewechselt und holte sich nach nur drei Minuten Spielzeit die gelbe Karte wegen meckern ab. In der 80. Minute traf Grafenrheinfeld wieder nach einer Ecke noch zum 4:2 und hätten sogar noch fast das 4:3 erzielt doch der Querbalken rettete.  Kurz danach kam der Schlusspfiff und die Reiher Mannschaft konnte sich über den ersten Dreier in der A-Klasse freuen.

Trainer Timo Reiher spendierte der Mannschaft dann als Belohnung ein paar Maß Bier. Kommendes Wochenende is die zweite Mannschaft spiel frei und hat genug Zeit sich zu erholen.

Tore :
1:0 Florian Wegener (Vorlage: Harald Kötzner)
2:0 Harald Kötzner (Vorlage: Fabian Rubey)
3:0 Fabian Schesink (Vorlage: Holger Endres) 
4:1 Fabian Rubey (Vorlage: Harald Kötzner ) 



TG 48 Schweinfurt – TV Oberndorf 1:12 (0:6) / Punktspiel: 31.03.19

Erfolgreich meldet sich die 1.Mannschaft der Aktiven zurück aus der Winterpause. Man war im Stadtderby bei der TG 48 Schweinfurt zu Gast und wurde seiner deutlichen Favoritenrolle gerecht. In voller und bester Besetzung, bis auf Stammtorhüter Eberlein, setzte man sich das Ziel den
Gegner trotz seiner mageren Punkt- und Torausbeute nicht zu unterschätzen.

Archiv: September’18

Man merkte schnell, dass die Oberndorfer die Marschroute befolgten und es gelang dein Blitzstart mit zwei Treffern in den ersten fünf Minuten. Spielerisch deutlich überlegen ging man auf Torjagd und am Ende des Tages konnte man das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel verbuchen. Spannung kam im Laufe der Partie nicht mehr auf, was sich ebenfalls negativ auf die Konzentration des TVO’s auswirkte. Es resultierten unsaubere Zuspiele und häufigere Lücken im Defensivbereich, die die Ansehnlichkeit ein wenig minderten. Nichts desto trotz ist das wohl angesichts des deutlichen Sieges meckern auf hohem Niveau. Hervorzuheben sind außerdem die vier Treffer von Rico Esquibel, der übrigens zur Halbzeit ausgewechselt wurde, und die ebenfalls vier Treffer von Daniel Schneider, der von Frau und Kind auf den Zuschauerrängen unterstützt wurde. Nicht zu vergessen sind aber die unzähligen
Vorlagengeber, Zweikämpfer und “Ballschlepper“, ohne die das Spiel keinen so deutlichen Ausgang gefunden hätte.

Noch acht Spiele bzw. acht Siege trennen den TVO vom  Aufstiegs/Relegationsplatz, für den man so lange hart gearbeitet hat.
Kommender Kontrahent wird der SV 1945 Untereuerheim sein, der sich im Tabellenmittelfeld festgesetzt hat, aber immer für eine Überraschung gut zu sein scheint. Der TV Oberndorf hofft ab 15Uhr bei seinem ersten Heimspiel auf Unterstützung und freut sich über jeden Zuschauer.

Tore:
0:1 Schneider D.
0:2 Esquibel R.
0:3 Esquibel R.
0:4 Esquibel R.
0:5 Holzheid C.
0:6 Esquibel R.
0:7 Firsching L.
1:8 Endres D.
1:9 Schneider D.
1:10 Schneider D.
1:11 Schneider D.
1:12 Holzheid C.

#03.04.19

TSV Bergrheinfeld II – TV Oberndorf II 3:1 (2:0) / Punktspiel: 31.03.18

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere zweite Mannschaft nach Bergrheinfeld. Trainer Timo Reiher lobte in seiner Kabinenansprache noch mal die gute Leistung der zweiten  Halbzeit gegen Ettleben und forderte die Mannschaft auf von Anfang an so zu kämpfen. Bis zur 10. Minute dauerte es bis die Zuschauer das erste Tor des Spiels sehen konnten. Nach einem scharfen Pass vor das Oberndorfer Tor versuchte Rico Schneider zu klären doch der Ball zappelte unhaltbar im eigenen Netz. Oberndorf spielte trotz dem Rückstand weiter gut mit und erarbeitete sich mehrere gute Chancen. In der 28. Minute dann aber das 2:0 aus Abseits verdächtiger Position. So ging es dann auch in die Pause.

Archiv: Oktober’18


Nach einer schönen Freistoßhereingabe von Andreas Boy köpfte Fabian Schesink zum 2:1 Anschlusstreffer. Oberndorf machte nun gut Druck doch leider musste noch das 3:1 in der 80. Minute hingenommen werden, das dann auch der Endstand war. Oberndorf zeigte diesmal in beiden Hälften eine gute Leistung und 1 Punkt wäre verdient gewesen.

Tore:
2:1 Fabian Schesink (Vorlage: Andreas Boy)

#03.04.18 

TSV Ettleben/Werneck II – TV Oberndorf II 4:3 (2:0) – Punktspiel: 24.03.19

Zum ersten Punktspiel antreten durfte unsere 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag in Ettleben. Die zahlreichen Zuschauer mussten nicht lange auf das erste Tor warten. Nach nur fünf Minuten Spielzeit gingen die Gastgeber in Führung. Oberndorf mit vielen Abspielfehlern und wenig Kampfgeist schaute den Hausherren beim Fußball spielen zu. Glück für Oberndorf das Ettleben ihre vielen Chancen nicht verwerten konnte und es lange beim Spielstand von 1:0 blieb. Kurz vor der Halbzeit dann viel Gewühl im Oberndorfer Strafraum. Fabian Schesink rutschte beim Versuch den Ball zu klären aus und der Ettlebener Gegenspieler nutzte die Chance den liegengebliebenen Ball ins Tor der Oberndorfer einzuschieben.

So ging es mit 2:0 in die Pause.

Mit drei frischen Spieler kam Oberndorf dann in die 2. Halbzeit musste aber erst nach einem sehr gut gespielten Konter der Gastgeber den dritten Gegentreffer hin nehmen. Dann wachte unsere zweite Mannschaft auf und Fabian Rubey erzielte mit einem Sonntagsschuss den 3:1 Anschluss Treffer. Nur eine Minute später erhöhte Ettleben auf 4:1. Oberndorf kämpfte nun ging besser in die Zweikämpfe und bekam so auch seine Möglichkeiten. In der 71. Minute erzielte Kastriot Peci per Freistoß dann das 4:2 und in der 82. Minute durch einen platzierten Schuss das 4:3. Kurz vor Schluss hatte Florian Wegener noch die Möglichkeit per Kopf das 4:4 zu machen doch der Ball ging knapp über das Tor. Ein Unentschieden und ein Punkt wären nach der guten zweiten Hälfte verdient gewesen.

#26.03.2019

KEGELN: Gutes Mannschaftsergebnis auf schwerer Bahn

Am vorletzten Spieltag der Verbandsliga Franken West waren die TVO Kegler im Stadtderby beim DJK/Glück Auf Schweinfurt zu Gast. Auf der schwer zu spielenden Bahn bei der FTS haben sich schon so manche Mannschaften in dieser Saison sehr schwer getan. Und so fuhr man mit einem gewissen Respekt an die Maibacher Höhe. Und gleich im Startpaar war dies zu merken. Andre Neufeld hatte Schwierigkeiten mit dem Bahnbelag, kam daher lediglich auf 369 Holz. Sein Startpartner Daniel Endres konnte die Kugel kaum halte, erreichte aber relativ unbeeindruckt davon eine starke Leistung von 428 Holz. Das Mittelpaar Christoph Fink und Martin Herr hatten immer wieder Schwankungen in ihren Durchgängen, kämpften sich aber beide letztendlich über die 400er-Marke. Wegen der schwächelnden Gegenspieler konnte man sich dadurch bereits einen gewissen Vorsprung herausgespielt. Holger Endres und der angeschlagene Michael Brand bildeten das Schlusspaar. Michael musste nach den ersten 50 Wurf letztendlich verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Ersatzspieler Gerhard Füßer und kratzte mit seinen 199 Holz an einer roten Zahl. Holger Endres fühlte sich richtig wohl und erreichte die Tagesbestleistung von herausragenden 458 Holz. Insgesamt also mit 2429 Holz auf der Bahn ein tolles Mannschaftsergebnis. Somit setzt sich die Mannschaft vor dem letzten Kampf am nächsten Samstag auf dem dritten Tabellenplatz fest.

seit über 150 Jahren